Schau in mein Spiegelbild...

 (doch lass dich auf den erten Blick nich träuschen...)Es ist mal an der Zeit ein paar Dinge über mich preiszugeben ;D.Es ist natürlich immer ein bisschen schwer sich selbst in Worte zu fassen, aber ich möchte es zumindest versuchen.

 

Mein Leben verlief sehr Abwechslungsreich.Was bedeutet as es nicht immer Sonnenschein, sondern durchaus auch viele Regentage gab. Ich habe viele Erfahrungen gemacht, die mir damals und auch heute nicht gefielen, doch manchmal bin ich auch ein bisschen froh das ich sie habe, denn dann merke ich, dass ich dadurch nicht zu so einem Oberflächlichen Menschen geworden bin, die ich heute fast überall sehe. Man wächst eben an gewissen Situationen und nach dem großen "Schlag" siehst man vieles klarer.
Oft kam zumindest am Ende ein Licht, auch wenn die Narben nicht verblassen wollen...Wenn ich sagen würde der Schmerz lässt nach, dann würde ich glaube ich lügen...

Früher war ich eigentlich immer ein sehr optimistischer Mensch, fröhlich und offen, der immer auf andere Menschen zu gegeganen ist.
Heute bin ich glaube ich genau das gegenteil von damals.
Das heißt eigentlich weiß ich manchaml nicht selbst wie ich denke, ich will immer die Guten seiten aufzählen wenn ich manchmal in unangenehmen Situationen bin, aber letztendlich fall ich dann doch...
Ich glaube nicht das mir das irgendjemand ansehen würde, das ich das gegenteil von damals bin, weil ich mich glaube ich meist hinter dieser "Maske" verstecke, die ich aber irgendwie total unbewusst aufsetze.. einige kennen das glaube ich..
Hmm...ja was gibst da noch..?!
Villeicht etwas was ihr euch schon denken könnt wenn ihr die Gedichte lest, oda auch net..
Ja, ich bin glaub ich sehr emotional.Es gibt so viele Dinge un Ereignisse auf dieser Welt, die mich einfach berühren.
Ich denke lasse mich auch für so einiges vieles begeistern.(:
Kunst und Musik ist manchmal das einzige was mir Kraft gibt.
Meine Musikrichtung kann ich leider nicht so gut einstufen.
Ich denke ich hör von jedem ein bisschen was, also lege mich nicht genau auf einen Musikstil fest.

Ja, ohne Musik hält ich es keinen Tag aus...es gehört einfach zu meinem leben,
ich würde mich nicht als Musikalisch bezeichnen, aber ich spiele auch ein paar Instrumente, Blockflöte und en bissl Gitarre sogar ein wenig Klavier.
Noch eine große Leidenschaft habe ich im Gedichte schreiben entdeckt.
Es ist eine wunderbare Möglichkeit sich alles von der Seele zu schreiben oder durch das aufschreiben verschiedene Sachen zu verarbeiten..

Nun gut, ich denke hiermit runde ich ab und erweitere diesen text ein anderes mal, wenn ich Zeit hab=D

>~[ø.+*~>ICH<~*+.ø]~

  • Ich bin schnell beleidigt, zeig es aber dann nicht.
  • Ich nehme vieles ernst.
  • Ich bin Pessimist und Depriemisst.
  • Ich bin verschlossen.
  • Ich bin oft unglücklich.
  • Ich denke (zu) viel nach.
  • Ich rede nicht über meine Probleme.
  • Ich kann mit meinen Problemen nicht umgehen.
  • Ich verletze andere Menscehn mit meinem Verhalten.
  • Ich zeige viel zu selten meine Gefühle.
  • Ich hasse arogante Menschen,die vorurteile haben!
  • Ich habe keine Angst vor dem Tod.
  • Ich habe Angst davor, mehr zu verlieren,
    als ich eigentlich besitze...
  • Ich HASSE NICHT mein LEBEN! ich finde es nur sehr schade, das ich oft nicht sehen kann, wie wunderschön das leben doch sein könnte.. und dafür hasse ich mich!
  •  

     


    ich weiß echt nicht mehr obwohl ich so vieles weiß über mich, weiß ich nicht genug über mich zu sagen, ich kenne mich...
    denn ich weiß nicht wer ich bin ..


     

    Ich denke gerne † und vergesse dabei oft das sprechen † wenn ich spreche dann lange †ich mag meine stimme nicht † ich höre aber gerne zu † und lasse mir gerne zuhören † ich mag winter und kälte † der mond fasziniert mich † ich habe angst im dunklen +ich möchte leben † kann es aber nicht wirklich † ich lüge † ich liebe selten † und dann nur extrem † ich bin nicht religiös † geh aber in die Kirche † ich bin süchtig † abhängigkeit gibt mir sicherheit † ich habe gerne die kontrolle † ich bin einsam † ich helfe gerne † haustiere bedeuten zu viel verantwortung † und zu großes leid wenn sie sterben † ich bin faul † ich lache gerne † nur zu selten † ich wünsche mir mehr zu lachen † ich verändere mich gerade sehr † ich möchte mich verändern † ich tue menschen weh † ich mache menschen glücklich † leider nur zu selten † ich gewinne gerne † aber spiele selten † alles ist ein spiel † mein körper ist ziemlich kaputt † ich habe blaue Augen † ich möchte einmal heiraten † ich möchte kinder haben † doch so weit denke ich garnicht mehr † bin die meiste Zeit alleine † es macht mich traurig † bin aber lieber alleine † mag zu viele Menschem um michherum nicht † ich trinke jeden morgen Kaffe † bin jeden Tag müde † müde von dem hiersein † ich bin zu dick † und unordentlich † und zwanghaft † fürchte deinen nächsten wie dich selbst † ich hasse meine eltern mehr als sie es verdienen † ich habe sie früher mehr geliebt als sie es verdienten † ich vermisse meinen Vater ...† dochzugleich spüre ich sowas wie hass in mir aufsteigen wenn ich an ihn denke.. † und bin am verzweifeln weil keiner weiß wie es is † ich bereue vieles † ich mache dieselben fehler mehrmals † ich versuche viel zu lernen † als ich klein war bin ich von zu hause weggelaufen, war eigentlich Lustig mit polizei un bla † ich habe oftmals großes glück gehabt † ich halte mich (meistens)an gesetze † kann vieles nicht verkrafeten † kritik anzunehmen fällt mir manchmal schwer † ich hoffe auf geduld † und zu oft auf verständnis † ich teile † ich bin einfühlsam † wenn ich es sein will † gott existiert † es ist natur † Gott ist genauso real wie Satan † nur tut mir Satan leid † ich stehe gerne im rampenlicht † aber nicht in der öffentlichkeit † menschenmengen machen mir angst † alleinesein ist sicherheit † sonnenaufgang † ich hasse die menschheit † und liebe den einzelnen menschen † die einzigartigkeit † ich schiebe dinge zu lange vor mir her † ich kann stark sein † ich habe viel zerstört † ich möchte erschaffen dürfen † und wieder träumen † die zukunft ist dunkel † ich hasse vieles wasser ohne kohlensäure † und tee ohne zucker † ich gehe sehr gerne auf friedhöfe † kerzenlicht † menschen die etwas zu sagen haben † ich mag keine körperliche nähe † und gebe gerne wärme † aber nicht zu lange † ich gebe geborgenheit † und finde sie nur selten † ich vertraue den falschen menschen † ich mache menschen gerne glücklich † es gelingt zu selten † oder nicht lange genug † svv † Derpession † Borderline † PTBST † ... † ich erzähle gerne über mich † um durch andere etwas über mich zu erfahren † und über die reaktion etwas über sie † chaos vertreibt einsamkeit † ewigkeit † vergänglichkeit † urlaub zuhause † diskussionen † kleine details faszinieren mich oft unheimlich † und rauben mir den blick für das ganze + ich sage oft die wahrheit † manchmal ohne sie zu kennen † wurde schonmal gemobbt † möchte nie wieder sowas erleben † blaulicht in der nacht † und sirenen † die dummheit der menschen macht mich oft stumm † mein orientierungsvermögen ist eigentlich nicht existent † ich habe humor † theoretische philosophie † das leben hat einen sinn † nur habe ich ihn noch nicht enteckt † ich beobachte gerne † keine Pilze(: † Widerspruch † denke das meine Lebenseinstellung in manchen sachen auch so ist † bin kein Satanist-.- † niveau † und ich leide mit der welt † Amen †

    ich weiß nicht viel über mich...


    *+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*
    Vergessen 
    Sein wunsch war,
    zu vergessen,
    was passiert ist,
    zu vergessen,
    wer Er war,
    zu vergessen,
    was leute über ihn sagen,
    zu vergessen,
    dass seine Freunde keine Freunde sind,
    zu vergessen,
    dass er lebt!
    Doch das alles gelang ihm nicht, 
    er konnte nicht vergessen,
    nur durch diesen Schmerz ging es,
    und am ende vergass er,
    das er lebt!
    Gratis bloggen bei
    myblog.de