hm.. ich glaub ich kann nicht mal mehr dieses Wort definieren...
man sagt glaube ich immer.. freunde kommen dann wenn andere gehen...
doch hab ich das Gefühl das bei mir nie einer kam oder noch kommen wird... es ist immer nur irgendwer gegangen..
natürlich... es gibt den ein oder anderen mit dem ich mich mal super Verstehe..
aber dann gibt es trotzdem diese Tage.. wo einfach keiner da ist.... wo ich allein im Zimmer hock.. und jede Sekunde unerträglicher wird weils mir einfach Scheiße geht.. und dann stürtzt alles wieder zusammen.. man will sich irgendwie versuchen einzureden das es "schlimmere" sachen gibt.. und dann wirds letztendlich selbst nur noch Schlimmer.. weil dann alles wieder auf einen zukommt...
Wenn man wirklich "richtige Freunde" hätte , dann würde man sich glaube ich nicht Tagen lang überflüssig fühlen.. wenn keiner Fragt wies es einem geht&Bla.. und wenn dann zur antwort kommt.. du warst nicht on oda so.. das ist keine Ausrede.. es gibt genügend andere Möglichkeiten wie man einen Erreichen kann.. naja..
das soll heir aufkeinen Fall ein Vorwurf an irgendwen sein!!! .. das ist nur wie ich mich grad Fühle.. -.- ..villeicht ist morgen schon wieder alles anders.. villeicht dramatisiere ich es grade weil ich so depri bin.. kP..
denn ich mach hier niemanden einen Vorwurf außer mir selbst.. wenn es nähmlich so ist wie ich es hier irgendwie versuche zu beschreiben, dann wäre es glaube ich sowieso irgendwo mein Fehler..


wie war das nochma?
Freunde kommen dann wenn andere gehn! ..
Leute wo bleibt ihr???-.-


Ein Freund ist jemand,
der nicht versucht,
dich so zu ändern,
dass du seinen Vorstellungen entsprichst,
sondern der seine Vorstellungen so ändert,
dass sie dir entsprechen.
Es ist jemand,
der dir auch dann noch die Hand reicht,
wenn du ihn verletzt hast,
und dem du die Hand gibst,
wenn er sie braucht.
Ein Freund ist da,
wenn du ihn brauchst,
und weiß,
wie er auch manchmal im Hintergrund wirkt,
um dich nicht zu bedrängen.
Und vor allem ist ein Freund jemand.
den nicht nur du brauchst, sondern der dich genauso braucht.




Manchmal denke ich du seihst mir so nah,
würde alles aufgeben für dich...
die ganze schöne ZEit mit dir niemals vorüber gehen lassn
seh dich nur an und weiß auf dich kann ich bauen,
würd dir sofort alles erzählen,
deine Hand niemals loslassen..
doch schon im nächsten Moment sieht mich ein fremdes Gesicht an
und ich merke wie die Hand mich loslassen will..
ich bin so dumm.. wie kann man sich nur so täuschen in einem Menschen..

doch... wenn ich so überlge..
all die jahre habe ich in einer Lüge gelebt..
jetzt wo ich eine Lüge erkenne.. macht es doch keinen unterschied mehr ...
ich möchte weiter in ihr leben..
und habe nictmal ein schlechtes Gewissen dabei..
warum auch.. wenn es mich irgendwann mal zerstörrt.. ..dafür hat diese Lüge mir einen Sinn gegeben

Gratis bloggen bei
myblog.de