in dem man lebt

ein kommen & gehen
das nichts
ein ständiger begleiter
eine welt
aus stücken & brocken
von endloser Leere
trotzdem gefüllt mit glücksmomenten
die man versucht zu genießen
ein kalter schrei aus angst
das herz zerbricht
wenn du mich loslässt
erfüllt sich der schatten
in meiner verstaubten seele
wollt dir noch so viel geben
hoffnung stirbt zu letzt
wahre lügen in den man lebt
doch begreifen kann man nicht
denn niemals wird die Erinnerung verblassen

brauch den Schmerz...
6.7.08 22:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de